Tourbericht – London Palladium – April 1979

london-palladium

Tourbericht Teil I - Erster Tag

1979 mit zarten 14 Jahren wollte meine Family mit mir in den Urlaub fliegen aber ständig Gran Canaria war mir einfach zu blöd und ich fragte ob ich nicht stattdessen nach England fahren könnte. Zu dieser Zeit war ich schon ein Jahr Kate-Fan und transformierte gerade zum ‚light Punk’, da war London einfach das Mekka für Klamotten, Schallplatten und die irrsten Dinge die man sich vorstellen konnte! Gesagt getan und meine Eltern meldeten mich für einen 3-wöchigen Sprachkurs mit Unterbringung in einer Englischen Familie an. Ich weiß noch dass die Reise von Duisburg losging und ich EEEwigkeiten mit dem Zug unterwegs war und es dann mit der Fähre weiterging. An Londons Victoria Station wurden wir dann alle eingesammelt und nach Streatham gebracht, wo ich und noch Jemand in meinem Alter in einer sehr netten Familie untergebracht wurden. Tagsüber hatten wir 6 Stunden Unterricht in einer kleinen Schule und nachmittags frei. Ich weiß noch dass ich es nie abwarten konnte mich dann in den Bus zu setzen ( war nicht so weit bis in Londons City ) und die Stadt zu erkunden! London war zu dieser Zeit wirklich dreckig, überall lag Müll, Papier und die U-Bahnen sahen aus wie ein einziger Saustall, hat mich aber alles nicht gestört weil ich nun endlich in London war! So verbrachte ich nun meine ersten 2 Wochen mit shoppen shoppen und noch mal shoppen! Ich hatte für damalige Verhältnisse die sagenhafte Summe von 500 DM zur Verfügung und hab die irrsten Sachen gekauft! Kate Buttons und Badges, Kate Spiegel, die ersten Singles als Japanpressung, Photos, Poster usw. usw… es gab von Kate wirklich alles was man sich vorstellen konnte und sie war überall präsent! Selbst auf den Bussen klebten überall Poster von ihr! So stromerte ich mal wieder durch die Carneby Street und hab mir vorgenommen ne Abkürzung durch Londons Soho zu nehmen weils näher zum Bus war, bis mir auffiel das eine riesige Menschenmenge vor einem Theater stand. Neugierig ging ich flux hin und stand vor dem Londoner Palladium. Hinter Glasscheiben waren riesige schwarzweiß Bilder angebracht ( 2-3 Meter groß ) die eine tanzende Frau mit 2 Tänzern zeigten ( Don't push your foot on the heartbrake und James and the cold gun ) aber ich hab immer noch nichts geschnallt! Ich hab mich dann mal ein paar Meter vor das Theater gestellt und da stand es riesengroß!! KATE BUSH!! Ich hab gedacht mich trifft der Schlag! Hab mir natürlich gleich nochmal die riesigen Bilder angesehen und bin sofort zur Theaterkasse gerannt um mir ein Ticket zu kaufen als ich plötzlich sah Sold out! Sold out! Sold out! Mein Gesicht wurde immer länger und ich hab jeden beneidet der durch die grossen Messingtüren ging die von Angestellten mit Zylindern aufgehalten wurden! Mit der Zeit waren alle Leute drinnen, nur ich und 2 Jungs in meinem Alter starrten noch auf die imposanten riesigen Bilder als plötzlich die riesige Tür aufging und Jemand auf mich zusteuerte und fragte was ich denn hier machen würde! Ich sagte kurz und knapp das ich mir nur die Bilder ansehen würde und leider kein Ticket mehr bekommen hätte, als er mir plötzlich eins in die Hand drückte und nur sagte „Hurry up“! Dem anderen der zwei Jungs drückte er auch noch eines in die Hand und verschwand dann gleich wieder! Ich weiß noch dass wir uns nur anguckten und es überhaupt nicht fassen konnten! Einer der Jungs wollte mir meins dann noch für 5 Pfund abkaufen aber ich glaub ich hätte mir lieber ein Bein abgehackt als es abzugeben, also schnellen Schrittes zur Tür die mir der nette Mann mit dem Zylinder aufhielt und sich ein Grinsen nicht verkneifen konnte und ab in den heiligen Tempel! Ich wurde dann in den Konzertsaal geführt und der nette Ordner gab mir zu verstehen dass es leider nur ein Stehticket wäre und ich die Show nicht stören dürfte ( das Konzert hatte ja schon angefangen ) war mir aber egal! Ich hatte eine Supersicht und starrte gebannt auf die riesige Bühne! Und was ich da erlebte war das Aufregendste was ich je sah! Leider weiß ich nicht mehr die Reihenfolge der einzelnen Lieder, es war nur wie ein einziger Rausch! Nach jedem Lied waren die Leute aus dem Häuschen und gaben Standing Ovations, sie brüllten und schrieen und es hielt Niemanden auf dem Sessel! Unterbrochen wurde das Ereignis nur durch zwei größere und eine kleinere Pause, Das war auch dringend nötig denn die Leute waren wirklich aus dem Häuschen, was es dort zu sehen gab war absolut einmalig! Tanzen und gleichzeitig singen, Pantomime und Zauberei, und das alles von diesem kleinen Persönchen war einfach zu viel! Man hörte in den Pausen ständig sensationell, the biggest show on earth und fantastic! Mit einem lauten Gong haben dann alle wieder ihre Plätze eingenommen und es ging mit Gedichten von ihrem Bruder weiter. Ich kann mich noch erinnern wie es laut durch die Lautsprecher hallte und er sagte two in one coffin das von Kate mit einem quälenden Echo wiederholt wurde! Da lief jedem eine Gänsehaut über den Rücken! Die absoluten Höhepunkte waren James and the cold gun und Wuthering Heights! Stellt euch mal ein Fussballstadion vor wenn ein Tor fällt, genauso haben die Leute getobt! Als Kate dann bei Wuthering Heights erst langsam und dann wie wild anfing den Leuten entgegen zu winken ( es war das letzte Lied ) hat das überhaupt niemand verstanden! Sie winkte wie eine irre den Leuten zu bis alle plötzlich merkten dass sie sich verabschiedet und dann gab es kein halten mehr! Mit einem Ruck stand jeder auf brüllte, und schrie nach Zugaben! Blumen wurden in Mengen auf die Bühne geworfen und ein paar Leute stürmten sogar die Bühne wurden aber von den Ordnern zurückgehalten. Ich glaub das war der längste Applaus den ich je hörte und so viele glückselige Gesichter hab ich nach einem Konzert auch nicht mehr gesehen!

Tourbericht Teil II - Zweiter Tag

Nachdem das Konzert beendet war hab ich noch mal beschlossen mir die Bilder in den Fenstern vor dem Palladium anzugucken. Also ich glaub keiner hätte Kate auf den ersten Blick erkannt! Neue Frisur, schwarze Leggins und Lederjacke, oder mit Frack und Zylinder. Als ich dann so traumverloren davor stand guckte ich noch mal durch die großen Messingtüren und mir fiel auf das es drinnen auch noch einen großen Stand mit Tourprogrammen, Postern und Buttons gab. Den hab ich vor lauter Trance gar nicht gesehen als ich von dem Ordner in den Saal geführt wurde aber leider waren die Türen schon geschlossen! Nur schön das ich noch eine Woche hatte, also genug Zeit mir noch eins zu besorgen! So fuhr ich dann völlig abwesend zurück zu meiner Gastfamilie nach Streatham, legte mich auf mein viel zu weiches englisches Bett und schlummerte in freudiger Erregung auf den übernächsten Tag ein. Das Ende des Unterrichtes konnte ich gar nicht abwarten! Als es dann endlich hieß so das war es, viel Spaß in London packte ich nur noch schnell meine Tasche ( das war so ein riesen Turnschuh zum umhängen, war damals modern, lach ) und setzte mich wieder in den Bus nach London. Vom Piccadilly Circus zur Carnaby Street war es nicht weit, einfach die Oxford Street rauflaufen und dann rechts ab. Dann durch ein paar schmale Gassen und man stand schon vor dem Palladium. Unterwegs hab ich mir noch ein paar Musikzeitschriften gekauft ( NME, Melody Maker und Sounds ) da konnte man dann schon die ersten Kritiken lesen die natürlich mehr als überschwänglich waren! Wegen der großen Nachfrage wurden dann auch noch 2 Zusatzkonzerte eingeschoben, was meine Hoffnung auf ein Ticket mal wieder steigen ließ! Auf dem Weg zum Palladium ging mir dann plötzlich durch den Kopf wo Kate rauskommt muss sie ja am nächsten Tag auch wieder rein! Also hab ich mir den Bau mal näher angekuckt und nach dem Backstage Eingang gesucht. Den hab ich dann auch gefunden, nur leider nicht nur ich sondern auch mindestens 150 andere Leute die alle irgendwas in der Hand hielten das sie von Kate unterschrieben haben wollten. 2 Mädchen die neben mir standen haben schon seit Stunden gewartet als plötzlich die Schreierei anfing! Eine schwere schwarze Limousine fuhr vor und Kate stieg aus dem Auto bewacht von 4 Bodyguards die sie durch die schreiende Menge schleusten! Ich weiß noch das ein total unverschämter älterer Typ sich vor mir schob alle anderen zur Seite drückte und sich bis zu Kate durchschlug die ihm ein paar Fotos signierte. Bis ich meinen Block und einen Stift rausgekramt hatte war Kate auch schon wieder verschwunden und ein großes ohhhh ging durch die Menge! Mist dachte ich mir und die andere Hälfte der Meute auch, die enttäuscht abzog. Na ja dachte ich mir, bleibst du einfach mal auf dem Bordstein sitzen und wartest mal was noch so passiert, als nach einer halben Stunde plötzlich die Tür aufging und eine aufgeregte hektische Frau durch die menge rief „Wer ein Autogramm haben möchte solle ihr doch bitte die zu unterzeichnenden Sachen geben, sie könne aber nichts versprechen da Kate sehr busy sei ( Pressekonferenz )“. Also stürmte ich gleich los, drückte ihr meinen Block und einen Stift in die Hand und hoffte auf das Beste! Und tatsächlich kam sie dann ne Stunde später raus und ich hatte es!!! Mein ganz persönliches in einen Block mit dem Titelbild der Muppetshow geschriebenes Autogramm!!! Love from Kate Bush stand da und ich war im 7. Himmel!! Jetzt fehlte mir nur noch das Tourprogramm und das wunderschöne Skylady Poster und es hätte mir nichts ausgemacht wenn ich danach tot umgefallen wäre! Also wieder zurück zu der Meute die vor dem Palladium stand und schon auf den Einlass wartete. Eine Stunde später waren fast alle bereits im Theater ( ich hab mich immer brav hinten angestellt weil ich ja eh kein Ticket hatte, auch die 2 Zusatzkonzerte waren binnen Stunden ausverkauft ) als ich den netten Ordner von gestern wieder sah und auf ihn zusteuerte. Er sah mich etwas mürrisch an und fragte mich ob ich nicht gestern schon mal da war worauf ich antwortete stimmt, aber diesmal wolle ich nur ein Tourprogramm und ein Poster, worauf er wieder meinte ja ja die Tricks würde er kennen und ich ziemlich blöd ausgesehen haben muss! Also kramte ich 2 Pfund aus meiner Tasche hielt sie ihm hin und sagte erneut ich wolle doch wirklich nur ein Tourprogramm, worauf er mir jetzt die Tür aufhielt mich durchs Foyer schob und wieder Richtung Konzertsaal!!! Wieder Stehplatz, wieder ganz hinten und als ich auf meine 2 Pfund deutete legte er nur seinen Finger mit einem schhhh auf die Lippen und flüsterte enjoy the show!!! Leider hab ich wieder die ersten 3 Lieder nicht sehen können aber ich glaub das war das netteste verrückteste was ich je erlebt habe! Ein Autogramm, 2 mal Kate Bush Live und dann noch umsonst! Ich hätte echt heulen können! Als der Gong zur großen Pause geschlagen wurde nahm ich mir jetzt vor endlich mein heißersehntes Tourprogramm zu ergattern aber Pustekuchen! Bis ich endlich dran war gab es nichts mehr! Das einzige was es noch gab waren die Zettel aus dem Tourprogramm auf denen man ausfüllen konnte wie einem das Konzert gefallen hat! Die lagen überall auf dem Boden und ich sammelte sie natürlich ein! Brav hab ich meinen auch ausgefüllt und in eine der großen Boxen gesteckt die überall verteilt waren. Ein paar Miniatur-Bildchen des Skylady Posters hab ich auch noch gefunden und natürlich flux in meinen riesigen Turnschuh geschoben als es auch schon wieder gongte und alle gebeten wurden ihre Plätze einzunehmen. Derselbe Bilderrausch wie beim erstenmal, die Leute tobten und waren wieder total aus dem Häuschen! Als die ersten Takte zu Oh England my Lionheart ertönten wurde es plötzlich ganz still und ein einsamer Scheinwerfer strahlte auf Kate die in Fliegermontur mit Kappe auf dem Boden kniete. Hinter ihr sah man die Strippen des Fallschirms die von der Decke hingen und ich könnte schwören das sie sang Oh London my Lionheart denn plötzlich gab es ein riesiges Gebrüll und  die Leute tobten und gaben mittendrin wieder Standing Ovations! Am Schluss zu Wuthering Heights gab es wieder ein Blumenmeer und da die Leute nicht gehen wollten lugte Kate noch mal durch den riesigen Vorhang und winkte dem Publikum mit Rosen zu ! An diesen Abend hätte ich sie damit überschütten wollen! Jetzt war sie Londons absolutes Thema Nummer Eins!

Tourbericht Teil III - Dritter Tag